ADLER nach Pokal-Fight in Neudenau im Achtelfinale

on .

2014 07 23 wfv pokalUnter schwierigen Rahmenbedingungen reisten die ADLER am gestrigen Samstagnachmittag zur SGM Neudenau-Siglingen. Beide Mannschaften kannten sich aus der Vorbereitung, wo man sich noch mit einem torlosen 0:0 begnügen musste.
 
Auch zu Beginn dann gleich der erste Dämpfer. Nach bereits 5 Minuten gelang den sehr giftigen Gastgebern die frühe Führung durch Elias Mittnacht. In der Folge zeigte sich der FCU nicht lang geschockt und übernahm das Kommando auf dem Platz. Einige schöne Ballstafetten ließen die wenigen Zuschauer bei fröstelnden Temperaturen erwärmen. Auch der verdiente Ausgleich nach 23 Minuten durch Mike Fredmann war schön anzuschauen. Direkt von der Sechzehner-Grenze verwandelte er einen zuvor abgewehrten Ball. Kurz nach dem Ausgleich die erneute Chance zum Tor, doch Günter Schmidt traf nur den Außenpfosten. Die verdiente Führung in der 35. Minute erzielte dann Denis Zejnaj mit einem schönen Flachschuss.
 
Nach der Pause hatten dann die ADLER den besseren Start, denn Günter Schmidt traf kurz nach dem Pausentee zum 3:1. Als dann kurz danach der Ball nach einem Schuss von Sinan Andic wieder hinter der Linie des Neudenauer Tores war, schien die Partie entschieden. Doch das klare Tor wurde vom Unparteiischen nicht gesehen und so blieb das Spiel weiter offen. Jetzt kamen auch wieder die Gastgeber zusehends besser ins Spiel und drückten auf den Anschlusstreffer. Als dann Mike Fredmann in der 65. Minute für sein erstes Foul die rote Karte sah, wurde der Druck noch größer. Die größte Chance hatten die Gastgeber in dieser Phase durch einen Foulelfmeter, den jedoch der sehr gute Muhammed Yilmaz parieren konnte. Doch in der 76. Minute war es dann soweit. Sebastian Hetzler erzielte im Anschluss an einen Standard das 3:2. Keine 5 Zeigerminuten später erzielten die Gastgeber nach einem weiteren ruhenden Ball sogar das 3:3 und das Spiel war wieder offen. Bis zum Schlusspfiff war dann noch der Schiedsrichter 2x mit Feldverweisen im Mittelpunkt: Zunächst sah ein Neudenauer Spieler die gelb-rote Karte und dann wurde noch Sinan Andic kurz vor dem Schlusspfiff des Feldes verwiesen.
 
Mit 9 gegen 10 ging es dann in die Verlängerung. Erneut war es Günter Schmidt, der die ADLER in der 107. Minute in Führung brachte. In der 112. kam postwendend die Antwort von der SGM. Marius Fallmann erzielte den 4:4-Ausgleichstreffer. Als dann Mario Fröhlich noch in der 117. Minute auf 5:4 erhöhte, schien das Spiel gekippt und entschieden zu sein. Doch mit letzter Kraft und mit dem letzten Angriff, schaffte es erneut Günter Schmidt, mit seinem dritten Treffer an diesem Tage, den 5:5-Ausgleich zu erzielen!
 
Das folgende Elfmeterschießen ist dann natürlich auch Glück. Auf Seiten des FC Union trafen alle Spieler, bei der SGM verzog ein Spieler knapp neben das Tor.
 
Der Jubel nach dem Siegtreffer von Pascal Klier kannte dann kaum noch Grenzen, denn der Einsatz und die Moral und nach vielen Spielen auch mit Pech, war uns heute mal das Glück hold. Im Achtelfinale treffen nun die ADLER nach der Winterpause nun auf den SV Sülzbach, der sich im Elfmeterschießen gegen Bad Wimpfen II durchsetzte.
 
3. Runde im Bezirkspokal am 19.11.2016 SGM Neudenau/Siglingen - FC Union Heilbronn 9:10 n.Elfmeterschießen (5:5, 3:3, 1:2)
 
SGM Neudenau/Siglingen: Lukas Elsässer, Marius Fallmann, Dominik Schmitt, Dennis Dollinger (75. Mario Fröhlich), Lukas Fallmann, Sebastian Hetzler, Jannik Ruff (69. Marc Jugelt), Elias Mittnacht, Silvio Amico (86. Felix Pötzsch), Joshua Schmitt (59. Fabian Wagenblast), Julian Schnitzler
FC Union Heilbronn: Muhammed Yilmaz, Pascal Klier, Ilir Zeneli (105. Robin Guttleber), Aurel-Yorick Kamdem Mabou, Gianluca Gruosso, Karahan Alkan (85. Eugen Qorri), Denis Zejnaj, Mike Fredman, Dardan Zejnaj, Sinan Andic, Günter Schmidt
 
Torfolge: 1:0 Elias Mittnacht (5.), 1:1 Mike Fredman (23.), 1:2 Dardan Zejnaj (34.), 1:3 Günter Schmidt (47.), 2:3 Sebastian Hetzler (76.), 3:3 Elias Mittnacht (79.), 3:4 Günter Schmidt (107.), 4:4 Marius Fallmann (112.), 5:4 Mario Fröhlich (118.), 5:5 Günter Schmidt (121.)
Elfmeterschießen: 6:5 Dominik Schmitt, 6:6 Günter Schmidt, 7:6 Elias Mittnacht, 7:7 Denis Zejnaj, 8:7 Felix Pötzsch, 8:8 Dardan Zejnaj, 8:9 Gianluca Gruosso, 9:9 Marc Jugelt, 9:10 Pascal Klier
 
Zuschauer: 90
Schiedsrichter: Benjamin Schmidt (Obereisesheim)
Rot: Mike Fredmann (66., FC Union Heilbronn), Sinan Andic (90.+4, FC Union Heilbronn)
Gelb-Rot: Sebastian Hetzler (87., SGM Neudenau/Siglingen)
Gelbe Karten: SGM Neudenau/Siglingen: Dennis Dollinger (48.), Elias Mittnacht (68.), Sebastian Hetzler (73.), Marius Fallmann (115.) - FC Union Heilbronn: Denis Zejnaj (54.), Pascal Klier (69.), Eugen Qorri (86.)
Bes.Vorkommnisse: Muhammed Yilmaz (FCU) hält Foulelfmeter von Elias Mittnacht (55.). Julian Schnitzler (SGM Neudenau/Siglingen) verschießt im Elfmeterschießen.

VB Sponsoren th

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th