FC Union dreht verloren geglaubtes Spiel +++ Nach 3:0-Rückstand noch 3:3

am .

2017 05 14 fcu tnsuBereits mit 0:3 hatte der FC Union Heilbronn bis zur 67. Minute im Heimspiel gegen Türkspor Neckarsulm zurückgelegen. Dann begannen die besten 20 Minuten der ADLER in dieser Saison. Sie drehten mit toller Moral den 3 Tore-Rückstand in ein nicht mehr für möglich gehaltenes 3:3-Unentschieden. Dieser erkämpfte Punktgewinn bescherte dem FCU einen wichtigen Zähler für die Tabelle und auch für die Psyche.
 
Eine ganze Stunde lang waren die Gäste das spielbestimmende Team und lagen zu diesem Zeitpunkt verdientermaßen mit 3:0 in Führung. Die beste Chance der Gastgeber vergab gleich zu Beginn Okan Zeybekoglu in der 2. Minute etwas unglücklich. Für die nächste Möglichkeit des FC Union zeichnete sich der stark aufspielende U19-Youngster Oktay Erdem verantwortlich. Sein Schuss von der Strafraumgrenze (11.) verfehlte allerdings sein Ziel. Unser Ex-Spieler Denis Videc sorgte in der 30. Minute für das 1:0 für Türkspor. Er verwandelte einen umstrittenen Foulelfmeter, nachdem ein Neckarsulmer Spieler im Heilbronner Strafraum zu Fall kam. Bereits 8 Minuten später stand wiederum Videc im Mittelpunkt des Geschehens, als er nach einem langen Ball mutterseelenallein vor FCU-Keeper Aaron Bohnes auftauchte und zum 2:0-Pausenstand einschoss.
 
Sicher hatte sich der FCU für die zweite Halbzeit viel vorgenommen, doch der nächste Rückschlag folgte sogleich, denn Arthur Fritz erhöhte gleich, mit dem ersten Angriff der Neckarsulmer in der 2. Hälfte, auf 3:0 (46.). Die Defensive der ADLER war in Gedanken wohl noch in der Kabine. Ein erster Warnschuss der FCU-Offensive durch Okan Zeybekoglu (52.) war noch nicht von Erfolg gekrönt. Doch die ADLER wurden nun zunehmend, auch infolge der Einwechslungen, feldüberlegen und drückten auf den Anschlusstreffer. Nach einem Aussetzer des Türkspor-Keepers Harun Özdemir, der einen Ball im Fünfmeterraum vertändelte, war Oktay Erdem zur Stelle und gestaltete das Spiel mit dem 1:3 aus Gastgebersicht etwas freundlicher (67.). Die ADLER drückten weiter aufs Tempo und wurden mit dem 2:3, wiederum durch Oktay Erdem, für ihre Bemühungen belohnt (74.). Jetzt hieß die Devise beim FCU "alles oder nichts". Nach einer weiten Flanke köpfte schliesslich Neuzugang Patrick Rapp (79.) aus 10 Metern zum vielumjubelten Ausgleich ein.
 
Ein Riesenlob für die Mannschaft des FC Union Heilbronn, für die Moral und die Mentalität, nach diesem Rückstand nochmal so zurückzukommen.
 
27. Spieltag am 14.05.2017: FC Union Heilbronn - Türkspor Neckarsulm 3:3 (0:2)  
 
FC Union Heilbronn: Aaron Bohnes, Patrick Rapp, Burhan Senyüz, Oktay Erdem, Dardan Zejnaj (8. Stefanos Likoudis, 85. Cem Sabay), Erkan Yaylaci (46. Mike Fredmann), Okan Zeybekoglu, Gianluca Gruosso (85. Denis Zejnaj), Frederic Fritz, Leonardo Olivieri, Aurel-Yorick Kamdem Mabou
 
Torfolge: 0:1 Denis Videc (31., Foulelfmeter), 0:2 Denis Videc (39.), 0:3 Arthur Fritz (46.), 1:3 Oktay Erdem (68.), 2:3 Oktay Erdem (74.), 3:3 Patrick Rapp (79.)
Schiedsrichter: Michael Bartling (Gerlingen)
Zuschauer: 100
 
FCU Galerie Logo Adler TV Logo

VB Sponsoren th

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th