Der FC Union Heilbronn feiert Aufstieg in die Bezirksliga

am .

2018 06 03 aufstiegErstklassig! Mit einem 3:0-Sieg gegen den SC Böckingen machte der FC Union Heilbronn den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga Unterland perfekt. Und nicht nur der Aufstieg wurde gefeiert: Der FCU schloss die Saison 2017/2018 als Meister der Kreisliga A3 ab. Die Mannschaft von Trainer Cihan Tokac und Co-Trainer Sedat Zeybekoglu machte den Erfolg ein Jahr nach dem traumatischen Abstieg aus der Bezirksliga, bereits am vorletzten Spieltag durch den Erfolg gegen unseren "Nachbarn" SCB perfekt.
 
Dass die ADLER ein verdienter Aufsteiger sind, belegen zahlreiche Fakten: Mit 25 Siegen und nur zwei Niederlagen hat die Mannschaft die deutlich besten Werte vorzuweisen, mit 127 Treffern stellt der FCU zudem die mit Abstand beste Offensive der Liga. Mit Günter Schmidt ist der Top-Torjäger der Liga mit 49 Treffern in Diensten des Meisters. Der FCU belohnt sich mit der Rückkehr in die Bezirksliga für eine konstant gute Saison. Ein weiterer wichtiger Erfolgsgarant war auch die mannschaftliche Geschlossenheit.
 
Im Stadion am "See" machten die ADLER durch Frank Silvain Teku und 2x Leotrim Qorri den Aufstieg für die rot-weiss-blauen perfekt. Die Tür zur Bezirksliga stieß Frank Silvain Teku mit einem Blitzstart zum 1:0 in der 2. Spielminute auf. Vor 350 Zuschauern an der Viehweide fanden beide Mannschaften nur relativ schwer ins Spiel, die Nervosität der ADLER war trotz der Führung deutlich zu spüren. Auch der SC Böckingen hatte mehrere gute Einschussmöglichkeiten, bei denen der FCU das Glück auf seiner Seite hatte.
 
Nach der Halbzeitpause war die Partie weiter ausgeglichen, bis Leotrim Qorri mit dem 2:0 für die Vorentscheidung sorgte (77.) Wiederum Leo Qorri machte schließlich mit seinem 2. Treffer zum 3:0 alles klar (87.).
 
Nach dem Schlusspfiff feierten Spieler, Offizielle und Fans ausgelassen die Rückkehr in die Bezirksliga.

29. Spieltag Kreisliga A3 am 27.5.2018: FC Union Heilbronn - SC Böckingen 3:0 (1:0)

FC Union Heilbronn: Gökay Ak, Michael Wodarz, Ramazan Aras, Günter Schmidt, Dardan Zejnaj (75. Fevzi Özcep), Muhammed Yücel, Frank Silvain Teku (61. Okan Zeybekoglu), Leotrim Qorri, Sascha Gotthardt (45. Gökmen Akdemir), Semih Erdogan (31. Leotrim Qorri), Leonardo Olivieri, Okan Kandil.

Tore: 1:0 Frank Silvain Teku (2.), 2:0 Leotrim Qorri (77.), 3:0 Leotrim Qorri (87.)

Zuschauer: 350

Schiedsrichter: Manuel Ade-Thurow (Waiblingen)

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th

Service