ADLER drehen 0:2-Rückstand!

am .

2018 09 06 fcu sgskIn einem tollen Bezirksligaspiel zweier offensivstarker Mannschaften gewann der FC Union Heilbronn aufgrund einer ganz starken 2.Halbzeit verdient gegen die SG Stetten-Kleingartach, wenn auch das Ergebnis am Ende um ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen ist.
Die Gäste legten los wie die Feuerwehr und waren in der 1. Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach 4 Minuten setzte sich Yanick Heidinger auf der rechten Seite durch, seinen Abschluss konnte FCU-Torhüter Tim Gondek zwar mit dem Fuß abwehren, der abprallende Ball landete jedoch bei Maximilian Söhner und der hatte keine Mühe mit dem Kopf zum 0:1 einzunicken. Nach 8 Minuten war auf der Gegenseite Günter Schmidt auf der rechten Seite durch, legte überlegt zurück, doch Frank Silvain Teku zielte freistehend neben das Gehäuse. In der 10. Minute der nächste Rückschlag für die Adler. Enrico Zimbili zirkelte einen Freistoß an der Strafraumgrenze über die Mauer und traf platziert zum 0:2. Eine ganz entscheidende Szene direkt nach Wiederanspiel. Seba Öztürk überlistete den zu weit vor seinem Tor stehenden Gästetorhüter Martin Melke mit einem Heber aus über 45 Metern zum wichtigen Anschlusstor. Nach 21 Minuten setzte sich Günter Schmidt im Strafraum durch und traf aus spitzem Winkel in die lange Ecke zum zu diesem Zeitpunkt etwas glücklichen 2:2-Ausgleich. Nach der fulminanten Anfangsphase beruhigte sich die Partie etwas, wobei die Gäste nach wie vor mehr vom Spiel hatten.
 
Die zweite Hälfte begann wie die erste geendet hatte. Die SG Stetten-Kleingartach versuchte gleich wieder das Spiel in die Hand zu nehmen, da die Defensive der Adler nun aber wesentlich besser stand, kamen die Gäste in der zweiten Halbzeit nur noch einmal zu einer zwingenden Torchance, Tim Gondek lenkte einen 20 Meter Kracher jedoch gerade noch an die Latte (70.). Den Adlern gelang es dagegen nun immer öfters sich durch schnelle Gegenstöße in den gegnerischen Strafraum zu kombinieren. Nach einem schnellen Konter und einem schönen Doppelpass mit Günter Schmidt hatte der freigespielte Seba Öztürk keine Mühe den Ball zum vielumjubelten erstmaligen Führungstreffer im leeren Tor unterzubringen (54.). Nun waren die Adler nicht mehr zu halten. Bereits 2 Minuten später wurde Günter Schmidt steil geschickt, visierte aus spitzem Winkel erneut die lange Ecke an, doch diesmal wurde sein Abschluss gerade noch zum Eckball abgelenkt. Eine ähnliche Szene in der 62. Minute. Nach einer schönen Kombination auf der rechten Seite über Philip Melzer und Muhammed Yücel wurde der Schuss von Günter Schmidt erneut im letzten Moment abgeblockt. Nach 69 Minuten war es dann aber soweit. Der starke Günter Schmidt kam vor dem Gästetorhüter Martin Melke an den Ball und der in der Mitte bedrängte Muhammed Yücel spitzelte die Kugel über die Linie. Nach dem bereits erwähnten Lattenkracher der Gäste, verfehlte ein Kopfball von Günter Schmidt nur knapp das Gehäuse von Martin Melke (74.). Die endgültige Entscheidung in der 82. Minute. Erneut wurde Günter Schmidt von Dardan Zejnaj schön freigespielt und der Torjäger ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und verwandelte alleine vor dem Tor souverän zum 5:2 Endstand. Der agile Seba Öztürk hätte 3 Minuten vor Ende noch einen draufsetzen können. Nach schöner Hereingabe von Leonardo Olivieri konnte die vielbeinige Gästeabwehr im letzten Moment ein weiteres Gegentor verhindern. Gegen starke Gäste wäre dies aber auch zu viel des Guten gewesen.
 
Nach großen Problemen in der Anfangsphase bissen sich die Adler, auch dank des schnellen Anschlusstores von Seba Öztürk, in die Partie und zeigten vor allem in der 2. Halbzeit eindrucksvoll welches Potential in dieser Truppe steckt.
 
3. Spieltag am 06.09.2018: FC Union Heilbronn - SG Stetten-Kleingartach 5:2 (2:2)
 
FC Union Heilbronn: Tim Gondek, Philip Melzer (75. Halil Ibrahim Yildirim), Leonardo Olivieri, Okan Kandil, Ramazan Aras, Dardan Zejnaj, Mike Fredman (46. Muhammed Yücel), Kevin Herrmann, Sebahattin Öztürk, Frank Silvain Teku (58. Leotrim Qorri), Günter Schmidt (83. Benjamin Can)
 
SG Stetten-Kleingartach: Martin Melke, Fatih Demirel (75. Marcel Gatnar), Simon Faber, Sören Holzwarth, Sven Gatnar, Muhammed Korkmaz (46. Burak Ridvan Simsek), Enrico Zimbili (82. Noah Kropp), Yannick Heidinger (46. Eric Gatnar), Marcel Oechsner, Maurizio Hönnige, Maximilian Söhner
 
Tore: 0:1 Maximilian Söhner (4.), 0:2 Enrico Zimbili (10.), 1:2 Seba Öztürk (11.), 2:2 Günter Schmidt (21.), 3:2 Seba Öztürk (54.), 4:2 Muhammed Yücel (69.), 5:2 Günter Schmidt (82.)
Zuschauer: 125
Schiedsrichter: Timon Ulrich (Obersulm)
Gelbe Karten: FC Union Heilbronn: Philip Melzer (10.), Dardan Zejnaj (51.), Günter Schmidt (57.) - SG Stetten-Kleingartach: Simon Faber (48.), Maximilian Söhner (77.), Maurizio Hönnige (85.)

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th

Service