Vierter Platz beim 33. Nagolder Sparkassen-Cup

am .

2019 01 06 siegerehrungDer FC Union Heilbronn erreichte beim 33. Nagolder Sparkassen-Cup einen respektablen vierten Platz und erhielt zudem einen Preis als beste Bezirksligamannschaft des Turniers. Nachdem Günter Schmidt kurzfristig krankheitsbedingt passen musste, reisten die ADLER mit lediglich 2 Torhütern und 6 Spielern an, wobei sich Ramazan Aras nach seiner Hinrundenverletzung für die Gruppenphase größtenteils schonte und erst in der Endrunde aktiv wurde.

Ein Torhüter durfte sich also auch immer als Spieler beweisen. Begleitet wurde die Mannschaft zusätzlich von drei Spielerdamen, sodass man zu elft in Nagold übernachtete. Zu Gast war man hierbei in der Pension Acker, die uns freundlicherweise mehrere Zimmer und sogar eine Wohnung zur Verfügung stellte, sodass das Team selbst kochte und ein gemeinsames Abendessen und Frühstück organisierte.
 
Sportlich musste man sich zunächst für die Endrunde qualifizieren: Nach Siegen gegen TSV Altensteig (6:0), SV Althengstett II (11:0) und FC Grün-Weiß Ottenbronn (4:2) war das Endrundenticket früh gebucht. Gegen den Verbandsligisten VfL Nagold setzte es dann eine klare 3:7-Niederlage, wobei der FCU zwischenzeitlich einen 3:0-Rückstand zu einem 3:3 ausgleichen konnte. Im letzten Spiel der Vorrunde unterlagen die ADLER dem VfL Herrenberg knapp mit 0:2, sodass man die Gruppe als Dritter abschloss.
 
Am Endrundenspieltag traf man auf den SV Gündringen (Bezirksliganeunter), auf den SV Wittendorf (Bezirksligadritter) und auf den Vorjahressieger SF Gechingen (11. der Landesliga Staffel 3). Die Auftaktpartie gewann der FCU mit 2:0 gegen den SV Gündringen. Nach einem 1:1 gegen den SV Wittendorf entschied das letzte Spiel über das Weiterkommen: Hier behielten die ADLER mit 4:3 gegen die SF Gechingen die Oberhand, sodass man im Viertelfinale auf Nagold II traf.
 
Nachdem man sich in der regulären Spielzeit 1:1 trennte, entschied das Neunmeterschießen über das Weiterkommen. Dabei konnte sich Sahin Özel auszeichnen, der alle drei Neunmeter halten konnte, sodass Ramazan Aras als letzter Schütze den Einzug ins Halbfinale perfekt machte.
 
Im Halbfinale traf man auf den FC Holzhausen (3. der Landesliga Staffel 3): Die ADLER hielten gut mit und konnten das Spiel lange Zeit offen gestalten. Nachdem Frank Teku zwischenzeitlich sogar auf 1:2 verkürzen konnte, waren die Chancen für den Ausgleich da, doch die effektiveren Holzhausener gewannen das Spiel letztlich verdient mit 1:4 und krönten sich im späteren Verlauf auch zum Turniersieger.
 
Der FC Union Heilbronn traf schließlich im "kleinen Finale" auf die U19 der Nagolder. Zwar hatte der FCU mehr von dieser Begegnung, doch insgesamt blieben zu viele beste Chancen ungenutzt, sodass auch dieses Spiel am Ende mit 1:4 verloren ging.
 
Somit erreichten die ADLER am Ende einen guten vierten Platz und wurde zudem als beste Bezirksligamannschaft gekürt. Zusätzlich erhielt Seba Öztürk eine Auszeichnung als bester Spieler des Turniers. Glückwunsch!
 
"Natürlich wären wir am Ende gerne Dritter geworden, dennoch haben wir über das gesamte Turnier eine gute Leistung gezeigt und schlussendlich standen der VfL Nagold und der FC Holzhausen verdientermaßen im Finale. Ein Riesenlob an die Jungs, speziell auch an Ramazan Aras, der kurzfristig einsprang und bei dem wir hoffen, dass die abschließende Untersuchung positiv ausfällt und er womöglich zur Rückrunde vorsichtig einsteigen kann. Auch an unseren Torhüter, Tim Gondek, der die Endrunde komplett als Feldspieler bestritt und er auch in diesem Turnier gezeigt hat, dass er nicht nur ein hervorragender Torhüter ist, sondern auch als Feldspieler einiges drauf hat. Schlussendlich war es ein tolles Wochenende in Nagold, auf das wir gerne zurückblicken. An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank für die Einladung!"
 
Nachfolgend das Aufgebot der ADLER mit den erzielten Toren in Klammern: Sahin Özel (2), Tim Gondek (1), Kevin Herrmann (5), Okan Kandil (5), Cem Ibis (8), Frank Teku (7), Ramazan Aras (3), Seba Öztürk (14).
 

Stadtsiedlung

Zeag

 

intersport