Arbeitssieg beim SC Abstatt

on .

IMG 2509Einen glanzlosen Arbeitssieg feierten die ADLER beim abstiegsgefährdeten SC Abstatt. Da die beiden Top-Mannschaften der Liga, SV Leingarten und VfL Brackenheim, ebenfalls siegreich waren, konnte auf die ersten beiden Tabellenplätze allerdings kein Boden gut gemacht werden. Dass beide Mannschaften mit dem letzten Aufgebot angetreten waren, zeigte sich schon daran, dass beide Teams gegen Ende der Partie ihre Ersatztorhüter als Feldspieler eingewechselt haben. Dem entsprechend entwickelte sich eine Partie auf schwachem Niveau, in der die Adler, gegen weitgehend harmlose Gastgeber, über weite Strecken die Spielkontrolle hatten.

Die erste Gelegenheit hatten die Adler bereits nach 2 Spielminuten. Nach einem Doppelpass mit Günter Schmidt wurde der Abschluss von Kevin Herrmann aus spitzem Winkel zur Ecke abgefälscht. Der erste Torschuss der Gastgeber von Sahin Aki in der 12. Minute war nicht wirklich gefährlich und landete über dem Gehäuse von Sahin Özel, der an diesem Nachmittag im Tor der Adler stand und seine Aufgabe souverän meisterte. Die beste Gelegenheit für die Adler in der ersten, weitgehend ereignislosen Halbzeit, hatte Günter Schmidt. Nach Doppelpass mit Muhammed Yücel setzte er sich im Strafraum durch, verfehlte das Tor jedoch knapp (17.). In der 27. Minute verzog der Torjäger der Adler aus ca. 20 Metern erneut knapp. Mehr kam von den Adlern im ersten Abschnitt dann aber nicht mehr. Die beiden besten Gelegenheiten hatten dann sogar die Gastgeber. In der 34. Minute wurde schön auf Sevin Schumacher durchgesteckt, alleine vor dem Tor scheiterte er zunächst an Sahin Özel, kam aber mit dem Rücken zum Tor nochmals an den Ball, versuchte es mit der Hacke, verfehlte aber das Tor. Kurz vor der Halbzeit musste sich Sahin Özel mächtig strecken um einen Freistoß von Jesus Valenzuela Arias aus gut 30 Metern über die Querlatte zu lenken und so ging es mit einem torlosen 0:0 in die Halbzeitpause.

War die erste Halbzeit noch weitgehend ausgeglichen, nahmen die Adler das Spiel in der 2. Halbzeit mehr und mehr in die Hand. Dabei halfen die Gastgeber teilweise kräftig mit. In der 51. Minute geriet der erste Rückpass der Gastgeber zu kurz, Günter Schmidt spritzte dazwischen, scheiterte aber am rechtzeitig heraus eilenden Torhüter Jakob Heilmann. Zwei Freistöße von Okan Kandil sorgten nach 55 und 57 Minute für Gefahr. Der erste von der rechten Seite ging knapp über das Tor und an den zweiten wäre Günter Schmidt beinahe noch mit dem Kopf herangekommen, so konnte Jakob Heilmann gerade noch abwehren. Dem Führungstreffer der Adler ging ein Geschenk der Gastgeber voraus. Der ehemalige FCU-Spieler Okan Zeybekoglu wollte zurückspielen, passte aber genau in den Lauf von Günter Schmidt und der sorgte mit einem überlegten Heber über den heraus eilenden Jakob Heilmann für die verdiente Führung. Die Adler wollten nachlegen und hatten die Partie nun im Griff. Nach einem kurz ausgeführten Eckball flankte Kevin Herrmann in die Mitte, doch der am zweiten Pfosten freistehende Michael Wodarz köpfte knapp neben das Tor (65.). Nach einer Freistoßflanke von Okan Kandil kam Günter Schmidt mit dem Hinterkopf vor dem aus seinem Tor kommenden Jakob Heilmann an den Ball und die Kugel landete zum 0:2 im Netz der Gastgeber (68.). Dies sollte eigentlich die Entscheidung sein, doch die Gastgeber gaben sich noch nicht geschlagen. Die Adler steckten etwas zurück, so dass der SC Abstatt noch zu zwei guten Torchancen kam. Ein Freistoß von Okan Zeybekoglu fischte Sahin Özel mit einer Glanzparade aus dem Torwinkel (71.) und nach einem schönen Doppelpass mit Sevin Schumacher verfehlte Adrian Haradinaj alleine vor dem Tor die lange Torecke nur knapp (86.). Die restliche Spielzeit ließen die Adler dann aber nichts mehr anbrennen und hätten in der 90. Minute sogar noch erhöhen können. Nach einem schönen zweifachen Doppelpass mit Halil Ibrahim Yildirim verkürzte Jakob Heilmann gegen Günter Schmidt aber geschickt den Winkel und bewahrte seine Mannschaft vor einer noch höheren Niederlage. In Anbetracht der angespannten Personalsituation war die Leistung der Adler an diesem Nachmittag zwar nicht berauschend, aber okay. Wichtig waren die 3 Punkte, und dass sich die Personallage durch weitere Verletzungen oder Sperren nicht weiter verschärft hat.

Im nächsten Heimspiel gegen die SGM MassenbachHausen sind dann zumindest die beiden für 4 Spiele gesperrten Seba Öztürk und Frank Silvain Teku wieder spielberechtigt. Daher heißt es weiter dranbleiben und an die kleine Chance auf den zweiten Tabellenplatz weiterhin glauben. Weiter geht´s ADLER, noch ist nichts verloren!

29. Spieltag am 05.05.2019 SC Abstatt - FC Union Heilbronn 0:2 (0:0)

SC Abstatt: Jakob Heilmann, Serkan Akyol, Adrian Haradinaj (88. Christian Fiedler), Jesus Valenzuela Arias, Mustafa Kücük, Alaje Lamin Camara, Sahin Aki (75. Denis Zejnaj), Okan Zeybekoglu, Alexander Stahl, Robert Kammlot (72. Dennis Calusic), Sevin Schumacher

FC Union Heilbronn: Sahin Özel, Michael Wodarz, Philip Melzer, Renas Hamo, Sascha Gotthard (46. Elias Bizid), Halil Ibrahim Yildirim, Okan Kandil, Kevin Herrmann, Muhammed Yücel (46. Cihan Tokac, 70. Tolunay Keser), Günter Schmidt, Semih Erdogan (84. Tim Gondek)

Tore: 0:1 Günter Schmidt (60.), 0:2 Günter Schmidt (68.)

Zuschauer: 120

Schiedsrichter: Sukinthan Navaneethakrishnan (Gondelsheim)

Gelbe Karten: SC Abstatt: Okan Zeybekoglu (53.), Alaje Lamin Camara (67)

                       FC Union Heilbronn: Sascha Gotthardt (28.), Okan Kandil (40.)

 

Nachfolgend noch ein paar Bilder des Auswärtsspiels und das Tor zum 2:0 als Video:

 

IMG 2502IMG 2511

IMG 2512IMG 2516

IMG 2524 minIMG 2525 min

IMG 2526 minIMG 2527 min

 

 

 

Stadtsiedlung

 

 

Zeag

Sportwettenspiegel UnionHN

Tipico UnionHN

Wettbürofinden UnionHN

 

 

 

intersport