Pressemitteilung: Personaländerung Jugend

Veröffentlicht in News Junioren

Mit sofortiger Wirkung hat sich der FC Union Heilbronn von seinem U17-Trainer Björn Käpplinger getrennt. „Wir bedauern diese Entscheidung, weil Björn hier über zwei Jahre gute Arbeit geleistet hat und er menschlich eine Bereicherung für den Klub war. Doch die Ergebnisse in der U17 zwingen uns zu diesem Schritt. Wir dürfen unter keinen Umständen zulassen, dass eine unserer Jugendmannschaften in Abstiegsnot gerät. Deshalb müssen wir als Vorstand manchmal auch unpopuläre Entscheidungen im Sinne des Ganzen treffen und auch Handlungsfähigkeit demonstrieren“, so Marcus Boesino, Jugend-Vorstand des FC Union Heilbronn.

Die U17 war vor Saisonbeginn mit hohen Erwartungen in die Verbandsstaffel-Runde gestartet, da dieser ´96-Jahrgang unter anderem vor zwei Jahren die Landesstaffel-Meisterschaft bei den C-Junioren geholt hat. Die Vorbereitung der U17 lief im Sommer eigentlich optimal und auch die Ergebnisse ließen hoffen. Doch nach sechs Spieltagen in der Liga steht die U17 auf einem Abstiegsplatz und zeigte vor allem nach dem letzten Heimspiel gegen den TSV Ditzingen phasenweise Auflösungserscheinungen. „An der Entwicklung ist definitiv nicht der Trainer alleine Schuld. Es sind auch einige Dinge um die Mannschaft nicht perfekt gelaufen, wo wir als Vorstand im Verein auch Verantwortung tragen. Wichtig ist jetzt aber, dass die Mannschaft den Kopf frei bekommt und auf dem Platz eine richtige Antwort gibt“, so Boesino.
Neuer Trainer der U17 wird Viktor Enns, der zuvor zusammen mit Marijo Maric die erste Mannschaft der Adler trainiert hat. „Ich war überrascht von dem Angebot. Doch den 96er Jahrgang habe ich letztes Jahr schon betreut und deshalb liegen sie mir sehr am Herzen. Ich denke, dass ich mit der Mannschaft etwas bewegen kann und wir gemeinsam als Team da unten aus der Tabelle heraus kommen“.
Auch Lars Menold, Vorstand der Aktiven, war über die Entwicklung überrascht: „Ich habe mich zunächst gewehrt, weil Victor bei uns einen tollen Job macht und gerade in der Zusammenführung der zwei Mannschaften große Verdienste hat. Doch mir ist klar, dass Viktor immer den Anspruch hat, eigenverantwortlich zu arbeiten und er sein Herz der Jugend, insbesondere auch diesem Jahrgang verschrieben hat. Bezüglich der ersten Mannschaft sind wir mit Marijo Maric und Samir Lukic nach wie vor sehr gut aufgestellt und gehen in dieser Konstellation sicher in die Winterpause. Ob wir dann perspektivisch uns nach einem neuen Co-Trainer umsehen, werden wir dann gemeinsam entscheiden und analysieren“
Der FC Union Heilbronn bedankt sich noch einmal bei Björn Käpplinger für seine Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Gleichzeitig hoffen wir, dass Viktor Enns das nötige Quäntchen Glück mit seiner neuen U17 hat!

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th

Service