U19 klettert auf Rang vier!

Veröffentlicht in News Junioren

Mühevoller aber verdienter Arbeitssieg der U19

Die Verbandsstaffel-A-Junioren des FC Union Heilbronn hatten ein hartes Stück Arbeit zu bewältigen, ehe der als punktgleicher Tabellen-Nachbar angereiste VfL Nagold mit 2:1 bezwungen war. "Das war ein Arbeitssieg, aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit war dieser aber verdient"  lobte Union-Trainer Jürgen Schulz seine Truppe.

Wenig Highlights wurden den Zuschauern in der ersten Halbzeit geboten.

Wobei zwei negative Höhepunkte für den FC Union zu notieren waren. In der 5. Minute stürmte Jannik Dannhäußer in den Strafraum und wurde dort regelwidrig zu Fall gebracht, doch dann verschoss Henrik Daxhammer den fälligen Strafstoß, der Ball flog am linken Pfosten vorbei. Nach einer viertel Stunde musste Memis Ünsal mit Verdacht auf Rippenbruch ausgewechselt werden. Glück hatten die Gastgeber in der 9. Minute, als die Abwehr einen schwachen Moment zeigte und sich ein Nagolder Spieler gleich gegen zwei Heilbronner durchsetzte, dann aber allein vor dem Tor aus elf Metern an Torhüter Muhammed Yilmaz scheiterte. Während die Gäste bis zur Pause zwei Konterchancen ungenützt ließen, taten sich die Heilbronner schwer und kamen lediglich noch zu drei harmlosen Schussversuchen aus der zweiten Reihe. Der VfL Nagold störte die Bemühungen der Hausherren frühzeitig und gewann auch die wichtigen Zweikämpfe.

 

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Union-Jungs deutlicher agiler und nach einer Stunde hatte sich die Mannschaft ins Spiel reingekämpft. In der 66. Minute rettete der VfL-Torhüter, nach einem tollen Angriff machte er sich bei einer scharfen Hereingabe lang und schnappte sich den Ball vor dem einschussbereiten Kevin Müller. In der 71. Minute zog Fabian Cheles ab, Louis Schmidt hob im Fünfmeterraum den Fuß hin und der Ball zappelte zum 1:0 in Netz. Drei Minuten später passte Henrik Daxhammer steil auf Patrick Bertok, dieser legte von der Grundlinie zurück auf Kevin Müller und dessen Schuss verfehlte sein Ziel nur knapp. In der 82. Minute fiel das 2:0. Nach toller Vorarbeit von Daxhammer hieß der Torschütze erneut Schmidt. Zwei Minuten später zischte ein Schuss von Bertok aus spitzem Winkel um Haaresbreite am langen Pfosten vorbei, auch hier hätte Schmidt fast noch den Fuß drangebracht. In der 89. Minute war es dann ein abgefälschter Schuss, der sich hinter Torhüter Yilmaz zum 2:1 ins Netz senkte.
"In der zweiten Halbzeit haben wir uns endlich Chancen erspielt, die Zweikämpfe wurden jetzt gewonnen und in der letzten halben Stunde hat das Team mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugt", bilanzierte Jürgen Schulz. "In der entscheidenden Phase war der nötige Biss da und die Jungs haben gezeigt, dass sie dieses Spiel gewinnen wollen."
 
FC Union Heilbronn: Muhammed Yilmaz, Francesco Cauteruccio (83. Florent Berhami), Philipp Brandenburg, Sandi Maric, Jannik Dannhäußer, Kevin Müller, Memis Ünsal (19. Felipe Andrade), Henrik Daxhammer, Mike Fredmann (71. Patrick Bertok), Louis Schmidt, Lindor Asslani (46. Fabian Cheles).
 
Tore: 1:0 (71.) Schmidt, 2:0 (82.) Schmidt, 2:1 (89.). Besonderes Vorkommnis: Daxhammer verschießt Foulelfmeter.
 
Zur-Galerie

VB Sponsoren th

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th