Erfolgreiche Wiedergutmachung

Veröffentlicht in News Junioren

U19 wieder in der Erfolgsspur

"Jungs das war ein richtig geiles Spiel", lobte U19-Trainer Jürgen Schulz seine Akteure nach dem 2:0-Sieg über den bisherigen Tabellenzweiten VfR Aalen II. Nach der blamablen 1:7-Klatsche aus der Vorwoche in Kircheim/Teck hatten die Verbandsstaffel-A-Junioren des FC Union Heilbronn die richtige Reaktion gezeigt und erfolgreich Wiedergutmachung betrieben. Taktisch diszipliniert und hochkonzentiert wurden den Gästen von der Viererkette Francesco Cauteruccio, Philipp Brandenburg, Jannik Dannhäußer und Sandi Maric nur wenige Chancen gestattet. Was dennoch aufs Tor kam, war sichere Beute des erneut überzeugend agierenden Schlussmannes Muhammed Yilmaz. Und vorne hatte Henrik Daxhammer bei einem Freistoßtor das Glück auf seiner Seite. Torjäger Louis Schmidt unterstrich erneut seine Vollstreckerqualitäten und machte in der Schlussphase mit dem 2:0 alles klar.

Zunächst hinterließen jedoch die Gäste den stärkeren Eindruck. In der 9. Minute erspielte sich Aalen die erste aussichtsreiche Möglichkeit. Zwei Minuten später war es Henrik Daxhammer, der mit einem Freistoß aus 25 Metern  zum 1:0 traf. Allerdings machte der Aalener Schlussmann hierbei eine eher unglückliche Figur. In der 27. Minute versuchte sich Patrick Bertok nach einer Ecke von Kevin Müller mit einer Direktabnahme und kurz danach scheiterte Louis Schmidt nach einer Flanke von Bertok  mit einem Kopfball. Von nun an hatten die Heilbronner mehr vom Spiel. In der 38. Minute verhinderte beim einem Schuss von Bertok lediglich das Knie des aus seinem Tor herauseilenden Aalener Schlussmannes das 2:0.
Nach der Pause scheiterte Schmidt erst mit einem Schuss (50.) und nach einer Flanke von Lukas Böhm mit dem Kopf. Jetzt machten auch die Gäste wieder auf sich aufmerksam. Einen abgefälschten Schuss faustete Yilmaz zur Ecke (55.). Auf der anderen Seite scheiterte Daxhammer mit einem 18-Meter-Schuss (60.) nur knapp. Nach einem abgewehrten Schuss von Böhm kam Fabian Cheles im Nachsetzen einen Schritt zu spät. In der 74. Minute hatte Lindor Asslani nach einer Flanke von Müller das 2:0 auf dem Fuß. Kaum zwei Zeigerumdrehungen später hätte eigentlich der Ausgleich fallen müssen. Nach dem einzigen echten Abwehrfehler der Heilbronner stand ein Gästespieler plötzlich frei  vor Yilmaz, der jedoch mit einer Blitzreaktion den Schuss aus kurzer Distanz abwehrte. In der 79. Minute spielte sich Daxhmmer durch den halben Strafraum und passte nach innen. Der Ball schien schon abgewehrt, kam dann aber zu Schmidt, der mit einem Drehschuss auf 2:0 erhöhte. Bis zum Abpfiff vergaben Mike Fredmann, Daxhammer und Florent Berhami weitere Möglichkeiten.
 
"Heute haben wir wieder das andere Gesicht der Mannschaft gesehen. Wir waren von Beginn an bei der Sache. Es war zu erkennen, dass die Jungs Wiedergutmachung betreiben wollen. Die Abwehr hat einen super Job gemacht, letztlich war es aber eine tolle Mannschaftsleistung". lobte Trainer Jürgen Schulz. "Wir müssen jetzt nur Konstanz in die Leistung bekommen, daran gilt es jetzt zu arbeiten."
 
FC Unon Heilbronn: Muhammed Yilmaz, Francesco Cauteruccio, Philipp Brandenburg, Jannik Dannhäußer, Sandi Maric, Kevin Müller (86. Stefano Ciliberti), Lukas Böhm, Henrik Daxhammer, Fabian Cheles (81. Florent Berhami), Patrick Bertok (64. Lindor Asslani). Louis Schmidt (86. Mike Fredmann).
Tore: 1:0 (11.) Henrik Daxhammer, 2:0 (79.) Louis Schmidt.

 

VB Sponsoren th

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th