Perfekt: Seba Öztürk wird ein Waldhof-Bube

am .

Am heutigen Freitagabend wurden die letzten Vertragsdetails zwischen dem FC Union Heilbronn und dem SV Waldhof Mannheim geregelt, so dass dem Transfer von Seba Öztürk zum SV Waldhof Mannheim nichts mehr im Wege steht.
 
"Als sportlicher Verantwortlicher sehe ich diesen Transfer natürlich mit einem lachenden und weinenden Auge. Rein sportlich werden wir diesen Verlust nicht 1:1 ersetzen können. Ich gratuliere dem Waldhof, weil sie mit Seba sicherlich eines der größten Fußball-Talente des Unterlands der letzten Jahre verpflichten konnten. Seba hat unheimlich viel für die Union und für den FCU geleistet. Allgemein muss man sagen: Union und Seba, dass war sportlich, beruflich und privat eine Erfolgsgeschichte. Aber nach gut 16 Jahren in unserem Verein ist dieser nächste Schritt völlig nachvollziehbar. Ich bin überzeugt, dass wenn er klar bleibt und das eine oder andere spieltaktisch schnell lernt, er auch auf dem Waldhof für Furore sorgen wird und dort den Verantwortlichen und den Fans viel Freude bereiten wird! Ich kann nur sagen: DANKE Seba und alles, alles Gute!“, so Lars Menold.
 
Ähnlich sieht es der 1. Vorsitzende des Vereins Gerd Kempf: „Ich denke, wir haben mit diesem Transfer unsere Weitsicht bewiesen und haben einem Spieler, trotz laufendem Vertrag, nicht seine Wünsche und seinen nächsten sportlichen Schritt verbaut. Ich denke, dass werden die vielen Talente und deren Eltern die wir im Verein haben, auch wohlwollend zur Kenntnis nehmen. Die Gespräche zwischen den Vereinen waren nicht zu jeder Zeit einfach, aber letztlich haben alle Beteiligten das Wohl des Spielers im Auge gehabt und so auch gehandelt. Ich hoffe im Sinne des Spielers, dass seine Berater weiterhin, neben den sportlichen, auch die privaten und beruflichen Ziele des Jungen nicht aus dem Auge verlieren. Für uns gilt es, neue Spieler wie Seba Öztürk zu entdecken und auszubilden. Denn natürlich ist der FC Union Heilbronn ein Ausbildungsverein und wird immer damit konfrontiert werden, dass gute Talente den Weg nach „oben“ gehen. Ich wünsche dem Seba auf alle Fälle viel Erfolg bei seinem nächsten Karriereschritt und würde mich unheimlich freuen, wenn all seine Wünsche in Erfüllung gehen werden.“
 
Über die Wechselmodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Sicher ist nur, dass wir uns demnächst noch einmal auf Seba Öztürk freuen dürfen, wenn er mit seinem neuen Verein, dem SV Waldhof Mannheim, bei uns am „See“ zu einem Freundschaftsspiel gastiert. Der genaue Termin wird auf unserer Homepage rechtzeitig bekannt gegeben.

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th

Service