U19 überrascht im Pokal

Veröffentlicht in News Junioren

Nach der siegreich überstandenen Qualifikation für den WFV Pokal - 3:0 gegen den FV 08 Rottweil - haben die Verbandstaffel-A-Junioren des FC Union Helbronn auch in der 1. Pokalrunde gegen den Liga-Konkurrenten FSV Hollenbach überzeugt.

Gegen die Hohenloher Gäste, die in der am Wochenende beginnenden Punktrunde zu den Kandidaten auf einen Spitzenplatz gehören, wurde im Böckinger Stadion am  See mit 4:1 gewonnen. "Es war gegen einen starken Gegner ein verdienter Sieg dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung", lobte FCU-Trainer Jürgen Schulz seine Jungs.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe. In der 15. Minute war es Lindor Asslani, der nach einer langgezogenen Flanke von Kevin Müller am langen Pfosten lauernd, den Ball über die Torlinie drückte zur 1:0-Führung. Danach hatten die Hollenbacher zunächst mehr vom Spiel und erbarteiteten sich die eine oder andere aussichtsreiche Situation. Doch die Heilbronner verteidigten mit Glück und Geschick die Führung. In der 39. Minute bewahrte Torhüter Yilmaz seine Elf mit einer Glanzparade vor dem Ausgleich. Vor dem Pausenpfiff gab es dann noch drei Chancen für den FCU zu notieren. Erst scheiterte Florint Berhami (41.) am gegnerischen Torhüter, dann traf France Cauteruccio (43.) nach einem Eckball das Lattenkreuz und zuletzt zielte Mike Fredmann (45.) nur knapp neben das Tor.  Hochkonzentriert starteten die Heilbronner in die zweite Halbzeit. In der 56. Minute fing Patrick Bertok einen Hollenbacher Befreiungsschlag  ab und erzielte nach tollem Zusammenspiel mit Berhami allein vor dem gegnerischen Torhüter das 2:0. Doch nur drei Minuten später verkürzten die Gäste per Freistoß auf 2:1. Es war die einzige aussichtsreiche Chance des FSV in den zweiten 45 Minuten, wobei sich die Hollenbacher stets bemühten und die volle Konzentration der Heilbronner einforderten. Der FCU stand in der Defensive sicher und sorgte vorne immer wieder für Gefahr. So köpfte Cauteruccio in der 65. Minute nur knapp neben das Tor. In der Schlussphase sorgten die eingewechselten Louis Schmidt und Lukas Böhm für frischen Schwung. In der 83. Minute war Böhm im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Straftoß verwandelte Henrik Daxhammer zum 3:1. Kurz danach verhinderte der FSV-Torhüter nach einem Schuss von Böhm mit einer Glanzparade einen weiteren Gegentreffer. In der Nachspielzeit setzte sich Böhm auf der rechten Seite durch und passte nach innen, wo Schmidt keine Mühe hatte zum 4:1 abzuschließen.  "In der zweiten Habzeit sind wir in der Defensive gut gestanden, haben uns aber nicht hinten rein gestellt, sondern schnell umgeschaltet und etliche Chancen herausgespielt", bilanzierte Jürgen Schulz. "Nach einer problematischen Vorbereitung hat sich die Mannschaft gefunden." Die U19 des FC Union Heilbronn scheint für den Saisonstart am Samstag um  15 Uhr  gegen die spielstarke Mannschaft des FV Löchgau gewappnet zu sein.  

Aufstellung: Muhammed Yilmaz, Patrick Bertok, France Cauteruccio, Stefano Ciliberti, Memis Ünsal, Henrik Daxhammer, Mike Fredmann, Florent Berhani, Jannik Dannhäußer, Kevin Müller, Lindor Asslani, Sandi Maric, Lukas Böhm, Louis Schmidt, Marvin Obenland, Philip Brandenburg, Denis Zejnaj, George Papansgnostou.

Tore: 1:0 (15.), Lindor Asslani, 2:0 (56.)  Patrick Bertok, 2:1 (59.), 3:1 (83. Foulelfmeter) Henrik Daxhammer, 4:1 (91.) Louis Schmidt.

Bilder:
IMG 0061 IMG 0111 IMG 0014 IMG 9956 IMG 0035 IMG 9999

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th

Service