News Aktive

4:0! FC Union schockt Friedrichshall

am .

Im Spitzenspiel eindrucksvolle Revanche der Adler für die Pokalniederlage

Im Spitzenspiel der Bezirksliga Unterland gewann der FC Union Heilbronn in einem gutklassigen Spiel klar und verdient beim FSV Friedrichshaller SV. Die Adler begannen hochkonzentriert und mit viel Tempo und man merkte von Anfang an, daß sie sich für die unglückliche Pokalniederlage von vor 4 Wochen revanchieren wollten. Bereits in der 2. Minute erkämpfte sich Nikola Vintonjak auf Höhe der Mittellinie den Ball, passte den Ball auf Marco Bickel und dessen Flanke köpfte Seba Öztürk knapp am Tor vorbei.

U23 tritt auf der Stelle

am .

In einer sehr mäßigen Kreisliga A-Partie ging der SVS bereits in der 22. Minute durch Björn Weissner in Führung. Erst nach der Pause konnte der FC Union Heilbronn den Druck auf das Gehäuse des SVS erhöhen, ohne sich jedoch klare Torchancen zu erarbeiten. Kaltschnäuziger die Gäste, die in der 79. Minute durch einen Konter von Enes Yigit alles klar machten.

FC Union Heilbronn mit breiter Brust nach Friedrichshall

am .

Am kommenden Sonntag gastieren wir zum Spitzenspiel beim Friedrichhaller SV. Bereits vor vier Wochen gab es diese Paarung schon in der ersten Runde des Pokals und damals siegten die Salzstädter knapp mit 2:1 am „See“. „Wir haben noch etwas gut zu machen und fahren nach dem gelungenen Saisonstart mit breiter Brust nach Friedrichshall. Da erwartet uns sicher ein ganz schweres Spiel und ein ganz heißer Tanz. Aber solche Spiele machen letztlich Spaß und deshalb lieben wir ja alle den Fußball. Ich bin aber überzeugt, dass meine Jungs da alles raushauen, was in Ihnen steckt und dann ist die Chance groß, dass wir mit etwas Zählbarem aus Friedrichshall nach Hause kommen“, so Marijo Maric.

U23 will gegen die zweite des SV Schluchtern den zweiten Saisonsieg feiern

am .

Nach dem fulminanten 7:3-Auswärtserfolg ist man bei der U23 auf den Geschmack nach Siegen gekommen und will am Sonntag um 15 Uhr am „See“ den nächsten Erfolg feiern. Zu Gast ist dann die zweite Mannschaft des SV Schluchtern. Die Gäste aus dem Leintal sind nur schwer in die Runde gestartet und kassierten am ersten Spieltag gleich eine herbe 6:2-Niederlage in Frankenbach. Danach folgen zwei Unentschieden gegen die TGV Dürrenzimmern und am letzten Wochenende zu Hause gegen die Spfr Lauffen II.

Der FC Union mit Kantersieg weiter auf der Erfolgsspur!

am .

Gegen einen hoffnungslos unterlegenen aber trotzdem sehr fairen Gegner TSV Hardthausen gewann der FC Union hochverdient mit 8:0, wobei Hardthausen mit diesem Ergebnis sogar noch gut bedient war. Der FC Union legte bei hochsommerlichen Temperaturen los wie die Feuerwehr und nach einem langen Ball von Patrick Rapp scheiterte Kresimir Strangar bereits nach wenigen Sekunden Spielzeit am besten Spieler von Hardthausen, Torhüter Kevin Wieland. Auch Seba Öztürk konnte kurz darauf Kevin Wieland aus kurzer Distanz nicht überwinden und Markus Hartmann schoß aus 17 Metern freistehend über das Tor.

Spvgg Frankenbach II - FC Union Heilbronn U23 3:7

am .

© Spvgg Frankenbach

In der torreichen Begegnung war bereits zur Halbzeit die Entscheidung gefallen. Die Gäste gingen durch Sefa Sökmen in der 13. Minute in Führung. Dennis Szinek erhöhte 8 Minuten später auf 2:0. Die Spvgg schaffte durch Billi Barmani in der 32. Minute den Anschlusstreffer, doch nur 6 Minuten später stellte Johnath Chandran den alten Abstand wieder her. Mit dem 1:4 durch Sefa Sökmen in der 43. Minute war das Spiel entschieden. In der 54. Minute verkürzte Billi Barmani auf 2:4. Nachdem das Spiel in den nächsten 25 Minuten torlos blieb, bekamen die Zuschauer in den letzten 10 Minuten noch einmal 4 Tore zu sehen.

U23 braucht dringend ein Erfolgserlebnis

am .

Anders wie bei unserer Ersten Mannschaft ist die Stimmung bei unserer U23 eher verschnupft. Nach zwei ordentlichen Vorstellungen in Meimsheim und zu Hause gegen Güglingen steht erst ein Punkt auf der Habenseite. „Mir tun vor allem meine Jungs leid. Die Punkteteilung in Meimsheim entspricht dem Spielverlauf, aber die Niederlage gegen den TSV am Wochenende war schon sehr bitter. Selbst der Gästetrainer Wilhelm hat sich schon fast für den Dreier entschuldigt. Wir machen aber einfach momentan vorne nicht die Dinger rein. Bei vier oder fünf hundertprozentigen Chancen, darf einfach nicht die Null stehen. Aber die Jungs ziehen mit und deshalb bin ich überzeugt, dass wir bald in die Erfolgsspur kommen werden. Wir brauchen vielleicht einfach das Erfolgserlebnis, damit der Knoten platzt“, so Trainer Sven Herms.

Nachdem die zwei ersten Gegner sicher zu den Titelaspiranten zählen, wartet am kommenden Wochenende normalerweise ein Gegner auf Augenhöhe. Um 13:15 Uhr gastiert dann nämlich unsere U23 bei der zweiten Mannschaft der Spvgg Frankenbach. Mit aktuell drei Punkten steht die Spielvereinigung auf dem 6. Platz der Liga. Den Auftakt gewannen sie vor heimischem Publikum klar mit 6:2 gegen die Reserve des SV Schluchtern, verloren jedoch am letzten Wochenende bei den Spfr Lauffen mit 2:0.

Ich erwarte ein enges Spiel am Sonntag, wobei natürlich der Kunstrasen in Frankenbach für uns ungewohnt ist. Doch wir haben einige gute Fußballer in unseren Reihen, die damit eigentlich kein Problem haben dürften. Ziel ist es mindestens einen Teilerfolg aus Frankenbach mit an den „See“ zu bringen“, blickt Co-Trainer Markus Junker optimistisch auf das Wochenende.

Leicht entspannen tut sich die Personalsituation in der U23. Langsam kehren auch die letzten Urlauber wieder in das Mannschaftstraining zurück, so dass die Alternativen für Sven Herms größer werden.

Aufwärtstrend gegen den TSV Hardthausen bestätigen

am .

Vorschau FC Union Heilbronn - TSV Hardthausen

VorschauGute Stimmung herrscht momentan beim FC Union. Der geglückte Saisonstart mit den Siegen gegen Leingarten und in Wüstenrot hat augenscheinlich für Erleichterung gesorgt. Vor allem im Trainingsbetrieb herrscht seit Dienstag eine lockere Atmosphäre und es wird wieder viel gelacht. „Der Druck vor den ersten Spielen war immens groß. Natürlich haben wir versucht diesen von der Mannschaft so gut wie möglich fern zu halten, doch man hat die Nervosität gespürt. Besonders der Sieg in Wüstenrot gegen einen sehr starken FVW, hat uns Selbstvertrauen gegeben“, so Trainer Marijo Maric.

Doch Zeit zum Durchatmen bleibt kaum. Denn schon am kommenden Sonntag begrüßen wir den TSV Hardthausen zu unserem nächsten Heimspiel am „See“. Schon nach zwei Spieltagen haben die Mannen von Trainer Marc Oberndörfer eine wahre Achterbahnfahrt hinter sich. Der Auftakt beim Aufsteiger SGM Stein ging mit 6:0 kräftig daneben und erste Krisen-Wolken zogen sich schon über dem TSV zusammen. Doch mit dem 3:1-Heimsieg am letzten Wochenende gegen den Geheimfavoriten Aramäer Heilbronn konnte man diese eindrucksvoll beseitigen. Mit diesem Erfolgserlebnis reist nun der letztjährige Tabellen-Elfte am Sonntag an den „See“. Mit Sicherheit will der TSV diese gute Leistung gegen die Aramäer bestätigen. Wir erwarten eine homogene und kampfstarke Gäste-Elf, die sicherlich ihr Augenmerk auf die Defensive legen wird und versuchen wird, mit schnellen Kontern und mit ihren gefährlichen Standards zum Erfolg zu kommen. Stärke des TSV ist vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit: Keinen einzigen Abgang vor der Saison mussten Trainer Marc Oberndörfer und sein Co Kai-Uwe Kuttruff beklagen. Verstärkt hat man sich mit drei jungen Spielern aus dem Umland, von denen Emir Dedovic von Möckmühl eine vielversprechende Verstärkung ist.

Doch bei aller Wertschätzung für unsere Gäste, bleibt natürlich ein Heimsieg am Wochenende das Ziel. Nach dem gelungenen Auftakt will der FCU seinen Aufwärtstrend bestätigen und einen weiteren wichtigen „Dreier“ einfahren. Wir spielen zu Hause und kommen langsam in Fahrt. Wir wollen dem TSV unser Spiel aufdrängen und sie nicht zur Entfaltung kommen lassen. Wir sind gewarnt von dem guten Ergebnis des TSV im Spiel gegen die Aramäer, haben aber deswegen keine Angst“, blickt Maric auf den Sonntag voraus.

Für Spannung ist also am Sonntag gesorgt. Wir würden uns freuen, wenn viele Zuschauer am Sonntag an den „See“ kommen und uns unterstützen. Wir brauchen Euch!

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th

Service