News Aktive

U23 spielt bereits am Samstag am „See“ gegen den TSV Fürfeld

am .

Nach dem unglücklichen Pokal-Aus unserer U23 unter der Woche bei Türkspor Neckarsulm gilt nun wieder der komplette Fokus auf die Liga. Dort wartet bereits am Samstag das nächste schwere Spiel gegen den starken Aufsteiger TSV Fürfeld. Die Mannschaft von Spielertrainer Mario Kampen hat einige Anläufe gebraucht, um in die Kreisliga A aufzusteigen und mit Vehemenz will man sich dort nun auch etablieren.

Als aktueller Tabellen-Dritter ist man richtig gut in die Liga gestartet. Dies liegt auch daran, dass ihr Spielertrainer das Team nicht nur auf die Gegner gut einstellt, sondern auch weil er mit seinen Treffern der Erfolgsgarant des TSV ist.

Erste Niederlage der Adler!

am .

Konstantin Tolu bestraft Abwehrfehler gnadenlos!

Aramäer Heilbronn - FC Union Heilbronn 4:3 (1:2)

U23: Unentschieden gegen Dürrenzimmern

am .

FC Union Heilbronn U23 - TGV Dürrenzimmern 1:1 (1:0)

Der FCU spielte in der ersten Hälfte überlegen, wobei die TGV mit Kontern stets gefährlich blieb. In der 43. Min. ging dann der FCU schließlich durch Dennis Szinek in Führung. In der 2. Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und es gab Torchancen auf beiden Seiten. In der 73. Min. nutzte Dürrenzimmern eine Ecke, um per Kopf durch Christoph Kohler auszugleichen. Alles in allem ein gerechtes Ergebnis.

Derby-Zeit am „See“

am .

Nur wenige Tage nach dem kuriosen Heimspiel gegen die SGM Stein ist die Stimmung am „See“ bei den Verantwortlichen und bei der Mannschaft wieder sehr gelöst. Auch der Trainer ist mittlerweile wieder sehr entspannt: „Meine Spieler mussten sich das Spiel noch einmal auf Video anschauen und dabei wurden die Fehler klar analysiert. Dennoch ziehen wir aus der Partie auch viel Positives: Wir haben einen guten Gegner über 90 Minuten klar dominiert und bespielt. Die Moral der Mannschaft ist auch intakt. Zwei Rückstände egalisiert und dabei 94 Minuten an den Sieg geglaubt. Darauf lässt sich weiter aufbauen. Wir müssen jetzt nur die richtigen Schlüsse aus dem Spiel ziehen. Und dies ist nicht nur Pech! Sondern wir müssen noch wacher und noch galliger die Spiele angehen.“

U23 empfängt den Tabellennachbarn TGV Dürrenzimmern

am .

U23 will punkten

Ein ganz wichtiges Spiel bestreit am Sonntag unsere U23 am heimischen „See“. Die Mannschaft von Trainer Sven Herms und Markus Junker empfängt dann um 15 Uhr den Tabellennachbarn TGV Dürrenzimmern und will dort wichtige Punkte einfahren.

Geänderte Anstoßzeit im Auswärtsspiel bei Aramäer HN

am .

Kurze Info für unsere Anhänger: Der Staffelleiter hat die Anstoßzeit für unser Auswärtsspiel am kommenden Sonntag bei den Aramäern geändert.  Wegen der Witterung (Dunkelheit) wurde die Partie von 17:30 Uhr auf 17:15 Uhr vorverlegt.

Wir bitten um Beachtung!

In letzter Sekunde einen Punkt gerettet!

am .

FC Union Heilbronn - SGM Stein/Kochertürn 2:2 (0:1)

Trotz hoch überlegen geführtem Spiel mit vielen hochkarätigen Chancen gelang den Adlern erst in letzter Sekunde der Ausgleich gegen einen sehr unbequemen Gegner SGM Stein/Kochertürn. Nach ausgeglichenem Beginn hatte Stein/Kochertürn die erste Chance (6.), doch Tobias Röschl konnte den Schuß von Bryan Yesid Perez aus spitzem Winkel gerade noch zur Ecke klären. Dann übernahmen die Adler aber das Kommando und erspielten sich Chancen im Minutentakt. Zunächst scheiterte Timo Schwab nach einer Flanke von Kresimir Strangar mit seinem Kopfball am Außenpfosten (8.), dann traf Seba Öztürk nach feinem Zuspiel von Steffen Lauser alleine vor dem Tor nur den Innenpfosten und dann retteten Abwehrspieler von Stein/Kochertürn zweimal nach Hereingaben von Seba Öztürk in höchster Not vor einschussbereiten Heilbronnern Stürmern.

U23: Deutliche Leistungssteigerung

am .

Spfr Lauffen II - FC Union Heilbronn U23 1:1

© Spfr Lauffen

Zu Beginn der Partie konnte Lauffen das Spiel kontrollieren und ging verdient in Führung. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Gast immer stärker und hatte ab der zweiten Halbzeit klare Möglichkeiten das Spiel zu gewinnen, doch Lauffens Torhüter C. Holfelder rettete in der letzten Minute mit zwei Paraden den Punkt für die Sportfreunde.

Tore: 1:0 Marco Langmann (28.), 1:1 Arber Osmanaj (53.)

Schiedsrichter: Günther Weißer (Neckarbischofsheim)
Zuschauer: 50

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th

Service